Schlagwort-Archive: Liebe des Lebens

Eingekuschelt in der Liebe des Lebens…

Wieder ist ein Tag vergangen, ein Tag gelebten Lebens.
Es gab schöne und vielleicht auch schwere Augenblicke.
Lege nun ganz bewusst besonders das, was schwer war,
in MEINE Hände,
gib es MIR dem großen liebenden Sein zur Umwandlung –
zur Heilung in Liebe.
Vielleicht magst du es dir so vorstellen:

Alles hat einen Sinn
und ist geboren aus dem Wunsch, Liebe zu erfahren,
Liebe im Nehmen und Geben –
im Annehmen und Vergeben (sich selbst und anderen)…

Dazu bedarf es vieler Gelegenheiten,
die im großen Spiel des Lebens in gegenseitigen Seelenabsprachen erschaffen werden.

Und nun denke an die schönen Momente dieses Tages,
so klein oder groß sie auch gewesen sind – sie waren da,
die süßen Schatz-Momente dieses Tages.

Vielleicht magst du dich in eines der angenehmen Gefühle nochmals hineinversetzen …
ICH BIN dabei und helfe dir!
Dann gleite von da aus langsam in den Schlaf hinein.

Alles ist jetzt gut!
Ja, wirklich, mein Liebes, du kannst dich entspannen –
bist geborgen in MIR, behütet in der Liebe des Lebens…

Schlaf schön! Gute Nacht!

Es umarmt dich die Liebe des Lebens

Ich wünsche euch allen einen gemütlichen Abend und eine geborgene , entspannte Nachtruhe, die in einen frohen neuen Tag hinein führt…
Von Herzen e
ure Marina

Werbeanzeigen

Die Liebe deines Lebens wünscht dir eine gute Nacht

Mein innig geliebtes Wesen!

Nun sage ich dir zur guten Nacht,
dass du behütet bist –
umgeben und beschützt von liebenden, wohlmeinenden Kräften.

Atme und fühle, wie gut alles ist.
Ja, selbst auch dann,
wenn zuvor vielleicht manches ein wenig uneben war.

Jetzt ist alles ruhig.
Jetzt ist alles gut.

Kuschle dich ein in die Güte des Lebens,
in sein unermessliches Wohlwollen.

Ruhe im Frieden der Nacht.
ICH BIN bei dir.
Und ICH werde immer da sein.

Ich küsse dir jetzt die Augen zu
und schicke dich zur Ruh!
Und während dein Körper schläft,
gibt es eine Kraft, die für dich wacht.

ICH wache + wirke,
ICH, die Liebe deines Lebens,
tief in dir und weit um dich herum…

Angeregt durch liebevolle Wünsche zur guten Nacht, die ich in den vergangenen Tagen per Mail erhielt (ein lieber Dank dafür geht ans Sternenzelt zu dir, liebe Seelenfrau) möchte ich dir, lieber Leser, liebe Leserin, und vor allem deinem inneren Kind in dieser Weise eine gute, entspannte Nacht wünschen.

Fühle dich geborgen!

Mit Glimmer-Sternchen  und Geborgenheitswölkchen
grüßen dich Marina und Ina

Das Leben liebt dich – probiere es aus!

Geliebter Mensch, das Leben liebt dich!

Es ist dein Diener, ein treuer Spiegel dessen, was deine Gedanken, die bewussten und die unbewussten Überzeugungen, ihm auftragen.

Du hast ihm mit deinen Meinungen über das Leben wahrscheinlich oft sehr widersprüchliche Aufträge gegeben. Glaube mir, das Leben will dich lieben! Es liebt dich so sehr, dass es jeden Gedanken von dir ausführt, auch wenn ihm das gar nicht immer gefällt. Es führt auch all deine Angst- und Zweifel-Gedanken-Aufträge aus. Wenn du ihm nun die Bereitschaft signalisierst, seine Liebe zu entdecken, wird es Wege suchen, sie dir zu zeigen. Du musst nicht mal glauben, dass es dich liebt, es genügt, offen dafür zu sein, dass es so sein könnte und das Leben darum zu bitten, dir zu zeigen, dass es dich liebt. Willst du das tun?

Ich gebe dir eine Hausaufgabe. Denke morgens gleich nach dem Aufwachen: ‚Heute will ich mir vom Leben zeigen lassen, dass es mich liebt.‘

Du kannst das auch dem Leben direkt sagen, wie z.B.: ‚Liebes Leben, ich bin bereit zu erkennen, dass du mich liebst. Bitte zeige es mir heute.‘ Und dann halte die Augen offen und achte darauf, wie das Leben dich liebt. Es wirkt durch Menschen, die dir etwas schenken, vom Lächeln bis zu einem Blumenstrauß … Es wirkt durch Bücher, Briefe, Telefonate, Situationen, Zufälle, Filme … Es ist total vielseitig und erfinderisch darin, dir deine Bitte zu erfüllen und dir seine Liebe zu zeigen. Vor dem Einschlafen frage dich dann: ‚Wie und durch welche Menschen, Situationen, Begebenheiten hat mir das Leben heute gezeigt, dass es mich liebt?‘ Wenn du magst, kannst du das auch mit einem Dankeschön in einem Tagebuch notieren. Alles Geschriebene hat mehr Kraft, bleibt eher im Gedächtnis. Und alles, wofür wir danken, vermehrt sich – weil es Aufmerksamkeit und damit Energie bekommt. Danke und du erhältst mehr von dem, wofür du dich bedankst.

Mit diesen Worten aus meinem Roman  „Engel weisen den Weg“ , die ein weiser alter Mann an eine verzweifelte junge Frau richtet, möchte ich uns allen Mut machen, immer wieder neu auf die Liebe des Lebens zu vertrauen.

Liebe Grüße! Marina