Schlagwort-Archive: Dialoge mit dem inneren Kind

Erst tun, was Spaß macht – dann „Dinge erledigen“

Gegen alle Vernunft: Erst die Freude, dann die Pflicht!

Wow! War das ein schöner Vormittag! Erst Frühstück im Bett. Dann die Freude über die schönen Beiträge von Barbara, das berührende Schutzengel-Bild, das sie uns geschickt hat, und ihre Ideen, was ihrem inneren Kind gut tut. Dann die Sonne, die kurz ins Fenster lacht und mich anregt, eine CD ein zu legen und zu tanzen… Ein flotter Walzer Gott zu ehren im Wohnzimmer und danach herrlich verrückter Freestyle in der Küche beim Geschirr-Abräumen – und schließlich die Freude am Malen.


Dass ich Ina nun auch noch erlaubt habe zu malen, wie viel Spaß uns das Tanzen macht, das war schon unvernünftig schön.

Ich muss unbedingt was sagen! meint Ina (mein inneres Kind).

Das ist so toll, dass wir hier diese Spielwiese gemacht haben und nun die ersten Antworten und Beiträge kommen. Das macht so viel Spaß! Ein Super-Projekt! Da können wir noch so viel mit machen! Und das Tanzen gerade – Spitze! Ich hab so gute Laune! So müssten wir es viel öfter machen: erst mal mit Musik und Tanz beginnen!

Ja, mein Schatz, mit der frohen Energie, die wir jetzt haben, geht nachher sicher alles doppelt so leicht!

Ich freu`mich auch, dass ich uns (mir und meinen inneren Mitbewohnern) das erlaubt habe! Dabei steht einiges an, was getan werden sollte. Es gibt schon auch einen Anteil, der damit Mühe hat, dass ich nun auch noch am PC sitze und schreibe, anstatt Dinge zu erledigen. Meine Vernunftsstimme heißt Charlotte.
Na, mein Lottchen, was willst du uns sagen?
Sie mosert:
Nachher wird sicher wieder die Zeit knapp, und wir kommen in Hektik! Erst die Arbeit, dann das Vergnügen wäre sicherer!

Ina schaltet sich ein:
Sicherer, aber langweiliger! So machen wir es doch schon oft genug! Spür doch mal, wie lebendig und toll sich das gerade anfühlt. Und das Malen hinterher, das war das Sahnehäubchen vom Ganzen!

Ich spüre, wie Charlotte (Kontrolle) etwas widerwillig zu lächeln beginnt.

Liebevoll sag ich zu ihr: Na komm, Lottchen, lass los und lach einfach über den alten Quark!

Und tatsächlich, ich sitze am PC und muss regelrecht über mich selbst lachen.

Das Leben kann doch so schön sein!

Dass wir uns immer wieder erlauben, zu tun, was unser Herz zum Singen bringt, wünscht ich uns allen von Herzen   MarIna

Wie ist das bei dir , liebe/r Besucher/in, kannst du dir leicht erlauben zu tun, wozu du Lust hast?
Spürst du die Bedürfnisse deines inneren Kindes oft?
Was tut deinem inneren Kind gut?