Archiv der Kategorie: Persönliches

Vieles schmerzt noch – doch das WESENTLICHE bleibt…

Es gibt Tage, die sind wie Tore – du gehst hindurch –
und plötzlich fühlt sich dein Leben anders an.

Solch ein Tag war für mich der 12.Februar diesen Jahres.
Seit dem Tag ist mein Liebster nun nur noch im Geiste bei mir.
Er hat ja unsere Erde verlassen.
Und noch gar nicht so lange davor – das Heimgehen meiner geliebten Mutter.
Und nur ein paar Tage nach ihr – das Heimgehen eines wunderbaren Freundes.
Nun vor zwei Wochen der schmerzhafte Abschied (für wie lange ist ungewiss) meiner besten Freundin.
4 Tore, durch die ich gegangen bin.

So vieles fühlt sich nun anders an…

Doch das WESENTLICHE  bleibt!

Dafür DANKE ich.

Da ist ein großer  Teil, dessen was mein Leben ausgemacht hat, nicht mehr da: Worte und Berührungen, die wie Balsam sind… Aufgaben und Notwendigkeiten, die zu lösen waren… stetiger liebevoller Austausch… sich kennen und verstehen wie mit keinem anderen… Mitschwingen und Mitfühlen in Freud und Leid… tiefe Verbundenheit…  Berührung an Körper und Seele… Liebevolle Nähe Tag für Tag…
Alles plötzlich nicht mehr da.

Doch das WESENTLICHE bleibt!

Dafür DANKE ich.

Da ist nun Sehnsucht – brennend im Gemüt wie Feuer…
Es gibt Fragen und Gefühle – tosend wie die Wellen des Ozeans…

Und da ist Dankbarkeit – tief wie das Meer…
Da ist ein Fundament aus Liebe – tragfähig wie die Erde…
Und da sind nun Träume – die in den Himmel fliegen…
Wenn ich daraus erwache, erINnere ich mich:

Das WESENTLICHE bleibt!

Und dafür DANKE ich.

Ihr Lieben in Nah und Fern, vieles will in mir noch verKRAFTet werden.
Deshalb poste, like und kommentiere ich seit Februar nur noch äußerst wenig.

Ab und zu schaue ich mal hier, mal dort hinein in eure tollen Bloghäuser, schaffe aber längst nicht alle abonnierten Artikel so zu lesen wie in der Zeit vor den 4 Toren. Eine neue Lebensphase hat für mich begonnen, die erst mal entdeckt, neu strukturiert und gefüllt und vor allem erfühlt werden will – und dafür brauch ich mich – Zeit für mich… Ich wollte euch dies  einfach wissen lassen. Und ich habe den Eindruck… so ganz langsam… zieht es mich wieder mehr hierher – in den Wunsch zu Schreiben und zu Teilen…

❤ Namasté ❤
eure Marina

P.S: Falls jemand von euch solche Tore auch bereits  durchschritten hat und hifreiche,wohltende Erfahrungen gesammelt hat im Umgang mit der Begehung des weiten Feldes hinter den Toren, würde ich mich freuen, wenn ihr Lust habt, diese mit mir zu teilen – entweder im Kommentarfeld oder per Mail ( marina.kaiser111@gmail.com )

Viele gute Kräfte für jede/n von euch zu Ostern!

Ihr Lieben in Nah und Fern,
auch wenn ich seit dem Tag, der mein Leben ziemlich verändert hat (dem Todestag meines Liebsten im Februar) nur wenig gepostet habe und nicht so häufig wie sonst reinschauen konnte in unsere schöne Blog-Haus-Welt von WordPress, fühle ich mich euch verbunden – und möchte heute ein Osterei, das mit guten Wünschen und Energien aufgeladen ist, hier in die Landschaft stellen.

Möge jede/r von uns die Kraft des Auf(er)stehens , der Neuwerdung in verschiedenster Weise spüren und erfahren.

Mögen neue Kräfte uns zufließen und uns Wege zeigen in der inneren und äußeren Welt, die interessant sind und uns wohl tun.

Und mögen wir uns geborgen fühlen im Gewahrsein der Verbundenheit mit unseren Freunden und Lieben, wo auch immer sie sind, und mit IHM, Liebhaber allen Lebens und dem Licht der Welt.

Von Herzen grüßt euch eure Marina

P.S: Weiterhin gibt es die täglichen Kraftimpulse auf meiner Webseite und das Zufallsspielzimmer, wo ihr aus verschiendenen von mir gestalteten Sets Karten online ziehen könnt. Heute würden vielleicht die Christus-Karten und die Botschaften des Lichts gut passen…

Eine berührende Überraschung (Leon überrascht mich mit Christus)

Wie sehr war ich berührt, als ich auf dem tollen Blog von Leon Hieros heute eine der Christus-Botschaften aus meinem Buch (Seite 42-43) In Gnade und Güte – geborgen im Herz des Meisters in englischer Übersetzung fand.
Zunächst erkannte ich meinen eigenen Text gar nicht gleich in der englischen Version. ;-).

Als ich begann weiter zu lesen, sprach mich der Text irgendwie auf eine besondere Weise an, bis ich immer deutlicher spürte: das hätte von mir sein können 😉 – und schließlich ganz unten stand es geschrieben: es IST von mir.

Leon, ich danke dir für diese besonders gelungene Überraschung. Das war ebenso wie deine Geburtsstagswürdigung, die ich voll Freude ganz überraschend auf deinem Blog fand, ein wunderbares Geschenk für mich!

Und es ist eine Botschaft, an die mich zu erinnern ich gerade sehr gut brauchen kann! O WIE gern hätte ich bestimmte Situationen meinem Liebsten in den letzten Tagen seines Lebens noch leichter gemacht – aber dies war mir nicht ganz und gar möglich… Doch bin ich dankbar, dass er am letzten Tag seines Lebens (sein Entlassungstag nach einem 10-tägigen Klinikaufenthalt) in seinem eigenen gemütlichen, bunten Zimmer bis zum letzten Atemzug sein konnte – und ich so die ganze Zeit bei ihm sein konnte.

Ihr Lieben in Nah und Fern, ich bin noch nicht so weit, mich in unserer schönen Blogwelt wieder öfter beteiligen zu können. Es geht für mich zur Zeit nur ganz sporadisch ab und zu mal lesend und kleine Like-Spuren hinterlassend hier zu sein. Vielleicht kann ich bald – wenn auch erst mal wohl ganz selten – auch mal wieder was posten….
Es gibt so viele Gefühle, die nach dem Hinübergehen meines Liebsten in die Welt hinter dem Schleier zunächst wie eine Achterbahn in mir sind und für die ich Zeit, Kraft und Raum brauche. Die Sehnsucht schmerzt so sehr… Und so vieles ist gleichzeitig zu regeln, neu zu entscheiden, umzugewöhnen in meinem alltäglichen Leben… Es ist die härteste Zeit seit langem.
Und ich fühle Gott-Sei-Dank auch immer wieder mal die Präsenz von IHM, dem großen Liebhaber allen Lebens, der mir in vielen Zufälligkeiten Zeichen der Liebe sendet.

Ja und hier nun die Christus-Botschaft in Englisch und in Deutsch, die ich oben erwähnte:

A Christ message: Lay everything on the altar of Grace

You, my innermost beloved being,
I know how hard you are striving
to do everything well and rightly.
I know about your desperate struggle
to avoid everything that could
cause pain to other beings.

And yet it happens again and again.
You cannot manage to avoid pain completely,
neither your own nor that of others.
I AM with you even in the darkest hours,
in which you are burdened down by anxiety and grief
and I know:
Feelings of guilt and inadequacy hurt so much!
What helps?
Surrender, humility, the courage to be humble…
Stop fighting against your weaknesses!
They belong to you as starting capital in this life,
just as much as your strengths and talents do.

Say YES to them!
Give up your demand
to ever be able to become
an exclusively “good person”.
Lay this demand on the altar of Grace.

You will never be able to fulfill it.
Your role in this game of life allows it not.
You could start pushing yourself more and more,
really exerting yourself into total exhaustion
you do have this option– and still
you would never avoid inflicting pain on others,
the pain that they themselves as souls
have brought forth into their lives
which allows them to grow into love.
You cannot and you could not ever,
with any amount of effort,
manage to escape your soul agreements.

Destiny is stronger than your demand to always be good.

Vow to your Self that you will willingly and unconditionally
commit yourself to that which wants to be fulfilled
and keep in mind:
You do not know how and in what time
all of this will lead to a love so deep
that will make all of this long-lasting heaviness worthwhile.

Through the unconditional acceptance of everything,
you will find peace and forgiveness.
Truly I tell you:

In every moment of your life,
you have acted in the best possible way
according to your structure
like every human being on earth –
and what grows from this,
lies in the hands of God.
Leave it there!

Open yourself to salvation by allowing Him
to decide when and how it can serve love!

HE LOVES ALL! HE LOVES YOU – IN EVERY MOMENT!

This promises you

Your friend Christ

💜💜💜

through Marina Kaiser (copyright)
and Leon Hieros (translation)

🙏🙏🙏

Von Herzen DANKE, lieber Leon!

Ein wunderbarer Mensch ist heimgegangen…

Ihr Lieben in Nah und Fern,
heute bin ich soweit, das mit euch zu teilen, was mich zur Zeit sehr bewegt:
Mein Liebster (Rolf)  ist nun heimgegangen..

In der Geborgenheit seiner WG, begleitet von mir, meiner Tochter und dem liebevollen Alegria-Team hat er vor einer Woche seinen letzten Atemzug getan.

 Mit seinem großen Herzen bleiben wir verbunden.

In tiefer Dankbarkeit für die wunderbare Zeit mit ihm, und in Hochachtung vor seiner Güte, seiner Lebensfreude, seiner Liebe und seinem Verständnis für alles Menschliche erlaube ich mir , einen seiner letzten Entwürfe, die engel-fabian-und-rolfnoch in seinem Blog gespeichert sind, mit euch zu teilen (und ich bin sicher, er ist damit einverstanden)

Der Engel in deinem Rücken

Stell dir vor, hinter dir ist ein Engel,  der dich mit seinem Licht bestrahlt, so dass bald all deine Zellen zu strahlen beginnen und du bald selbst so strahlst wie dieser Engel. Dann stell dir ebenso  hinter anderen Menschen ihre Engel vor. Auch sie strahlen dann im Licht ihrer Engel-Natur. Die Engel erwachen! Du trägst dazu bei!

Dabei hilft dir gern
der Engel hinter dir, der dir den Rücken stärkt

Vielleicht ist Rolf ja gerade jetzt in diesem Moment, in dem  du, liebe(r) LeserIn das liest und in dem ich das geschrieben habe, als Engel bei uns, bestrahlt uns mit seinem Licht und flüstert uns zu: „Alles ist in Ordnung, ihr Lieben! Alles ist noch ganz anders als ich ich es mir je vorstellen konnte  – noch viel leichter – noch viel schöner – noch LIEBEvoller …
Und wenn ihr euer Leben aus dieser Perspektive sehen könntet, aus der ich es jetzt sehe, wüsstet ihr ganz sicher, dass alles, wirklich ALLES in Ordnung ist – geboren aus LIEBE, sich entwickelt in LIEBE und wieder heim führt in die LIEBE – in eine LIEBE, die so umfassend,  so hell und so tief ist, wie ich es mir als Mensch nie vorstellen konnte.
Atme tief , liebe/r Freund(in), und wage es jetzt, es dir in deinem Leben schön zu machen – und zu handeln, zu denken,  und zu sein, wie es dir gut tut. Denn wenn du dir gut tust, dich liebst, es dir leicht machst, gibst du diesen Impuls wie eine Erlaubnis zur Selbstliebe ins große Ganze – und die Welt wird Stück für Stück ein (noch) hellerer, liebevollerer, freundlicherer Ort. Denn wer sich selbst liebt und sich seines Lebens erfreut, dem fällt es leicht, auch andere zu lieben!
Deshalb flüstere ich dir zu:

WAGE  ES  JETZT  –  UND  LIEBE ! MACH DIR DIESEN TAG SCHÖN!
WAGE  ES  JETZT  –  UND  BEENDE  JEDES  KÄMPFEN  UND  RINGEN.
WAGE  ES  JETZT  –  UND  NIMM DEIN GANZ BESONDERES LEBEN AN.

Ihr Lieben, ich werde vermutlich noch ein Weilchen brauchen, um wieder mit Muße etwas in unserer schönen Blogwelt schreibend und lesend beizutragen.Zur Zeit ist so vieles, was erledigt und durchfühlt werden will, dass ich es wahrscheinlich nur ganz sporadisch schaffen werde, mal den einen oder anderen Post zu lesen, oder selbst etwas zu verfassen. Bei allem Trost, dass er in der geistigen Welt ja weiter „da“ ist, tut es meinem irdischen Persönlichkeit doch sehr weh, ihn nicht mehr sehen und umarmen zu können. Dabei so vieles entscheiden, ordnen, veranlassen zu müssen, ist eine Herausforderung. Ich nehme sie an, und tue, was ich kann… Deshalb hier erstmal noch weniger…
Es war mir jedoch wichtig, es euch wissen zu lassen…
Ganz herzlich grüßt euch Marina

Weiter gehen dennoch die täglichen Kraftgedanken
auf meiner Webseite www.marina-kaiser.de .  
Dort kannst du aus diversen Sets Karten ziehen wie z.B Engelkarten ,
kannst ins Gute-Nacht-Stübchen gehen , und findest meine aktuellen Unterstützungs-Angebote, Geschichten, Gedichte, Meditationen und mehr.

 

 

Ich erlaube es mir! Wer könnte es sonst tun? Hmm… und es ist schön!

Hallo, ihr Lieben alle vor dem Bildschirm,

ich habe mir heute morgen – bevor ich tat, was zu tun war – gegönnt, eine Klitzekleinigkeit (eine Mini-Mandala-Papier-Blüte) zu basteln. Das hat meinem inneren Kind eine Riesenfreude gemacht. Und auf die Blüte habe ich geschrieben:

„Erst Vergnügen, dann die Pflicht –
das ist die neue Bürgerpflicht 😉 „

Und dann musste ich kichern 😀
Es galt ja früher immer das Motto

„Erst die Arbeit – dann das Vergnügen“

Das hatte sich lange Zeit ziemlich automatisiert in mir. Und des öfteren bin ich zum Vergnügen kaum noch gekommen, denn die INspiration, die Kraft, die Zeit fehlte anschließend.

Es umgekehrt zu machen, gibt Kraft für das, was anliegt, weil es die Laune hebt, stelle ich wieder mal fest.

Einen herrlichen Tag mit viel Vergnügen wünscht euch mit lieben bunten Freu-Grüßen
eure
MarINa

******************

Weitere Impulse gibt es u.a. auch in den täglichen Kraftgedanken
auf meiner Webseite www.marina-kaiser.de . :-)

Dort kannst du aus diversen Sets Karten ziehen wie z.B Engelkarten ,
kannst ins Gute-Nacht-Stübchen gehen , und findest meine aktuellen Unterstützungs-Angebote, Geschichten, Gedichte, Meditationen und mehr.

Was mir am Herzen liegt…

Hallo, Ihr Lieben in Nah und Fern,
heute möchte ich euch von den Patenschaften in Patoipa e.V. erzählen:
Ich bin seit ca. zwei Monaten Patin von einem neun-jährigen Jungen, der bevor er ins „Boarding-House (familienorientiertes Waisenhaus) der Daisy-Shool“ kam nur Vernachlässigung, Hunger und Gewalt erlebt hatte. Seine Zwillingsschwester, die dieses Schicksal teilte und seit einiger Zeit auch im Boarding-House lebt, hat nun ihre beiden Paten, die ihr dies ermöglichten, verloren.

Da ich keinesfalls möchte, dass sie in ihre schlimmen einstigen Verhältnisse zurück muss, habe ich mich entschlossen, auch für sie eine Teilpatenschaft (12 € monatlich) zu übernehmen und ringsherum davon zu erzählen in der Hoffnung , dass sich ein oder zwei weitere Teilpaten für sie finden, die sich mit einem monatlichen Betrag von 12 € daran beteiligen, ihr ab und zu schreiben und evtl. etwas Schönes in den Umschlag mit hinein tun. Außerdem kann man als Pate/Patin auch ab und zu etwas für das jeweilige Kind bestellen, was dann direkt vor Ort für das Kind besorgt wird. Briefe und Bestellungen sind allerdings keine Pflicht.

Wobei ich dazu sagen muss, dass mir gerade das besonders viel Freude macht! Unterwegs zu sein mit offenen Augen, wo ich wieder etwas entdecken könnte, was sich zur Freude der Kids eignet und auch in einen Maxi-Briefumschlag hinein passt, macht mir viel Spaß – sowie auch das Verpacken, das Schreiben eines kleinen Briefgrußes und schließlich – ab die Post – los geht´s nach Afrika!!!

Im Patoipa-Forum wird dann 3-4 Wochen später das Foto gezeigt, in dem das Kind die Geschenklein oder auch einfach nur einen Brief in den Händen hält. So ist die Freude, die dadurch entsteht, hautnah mit zu erleben, wie auch bei den Fotos, in denen sie die in Kenia besorgten, von mir bestellten Dinge (wie z.B. Teile der Schuluniform , Schulmaterial etc.) in Besitz nehmen… Besondere Begeisterung löst eine Obstbestellung aus, da sie aus Kostengründen selten Obst genießen können.

Die Freude am sinnvollen, persönlichen Unterstützen eines Kindes, das das dringend braucht, ist eine große Bereicherung in meinem Leben, die ich nicht mehr missen möchte.

Vielleicht hast du, liebe Leserin, lieber Leser, ja Lust, mit mir (Kontakt: marina.kaiser111@gmail.com ) gemeinsam Shalmas Aufenthalt im Boarding-Haus zu sichern und ihr ab und zu eine kleine Freude zu machen? Ich würde mich freuen, noch zwei TeilpatInnen für 12 € zu finden (oder eine/n für 24 €) und gemeinsam ein liebevolles kleines Helfer-Team für Shalma zu bilden.

Herzliche Frühlingsgrüße schickt dir und euch allen
eure Marina

 

Lege alles in MEINE Hand ♥

Während eines Besuches bei meinem Mann, der zur Zeit wieder einmal auf der Intensivstation liegt, hörte ich folgende Worte in mir, die ich gern mit euch teilen möchte:

Hab keine Angst zu fühlen, mein Schatz,
fürchte nicht die Energie der Angst und des Schmerzes,
die du mit dem Geliebten fühlst,
wenn er leidet,
und fürchte nicht das Glück,
das in seiner Flüchtigkeit nur kurzfristig geschenkt ist,
dessen Sehnsucht ein viel häufigerer Gast ist
als die Erfüllung…

Sie alle:
Glück, Angst, Schmerz, Sehnsucht und Erfüllung

bergen in sich die gleiche Kraft:
Sie machen dich lebendig,
sie lassen dich eine Intensität spüren,
die dich ganz Mensch sein lässt,
die dein Herz strahlen lässt,
wenn du zu ihnen ja sagst,
wenn du ihnen erlaubst,
dich zu durchfließen.

Geh und lebe – sei GANZ – sei einfach da –
auch heute wieder,
du mein geliebter Schatz.

ICH BIN mit dir,
dein Liebhaber allen Lebens,
die LIEBE selbst.

Lege alles in MEINE Hand

in-gottes-hand
Ganz
~ ♥ ~ lich grüßt euch MarIna