Monatsarchiv: April 2017

Von der Liebe in die andere Welt getragen…♥

So viel Liebe ist im Raum!
Die in ihrem ganzen Leben so tapfere, gütige und innerlich starke alte Dame mit dem weißen Haar, liebende Mutter, Großmutter und Urgroßmutter, liegt in ihrem Krankenhaus-Bett – erschöpft, so matt im Körper und immernoch so stark und klar im Geist – in ihrer Entscheidungskraft: „Nein, ich will keine Not-OP, meine Zeit ist gekommen.“

Bist zum Sonntag vor drei Tagen lebte sie selbstbestimmt und aufrecht, wenn auch schon oft von Schmerzen geplagt, in ihrem schönen, gemütlichen Haus und werkelte immer noch nach ihren inzwischen zugegebenermaßen sehr begrenzten Kräften im Garten mit, dem Ort den sie mit viel Liebe und Ästhetik gestaltete und pflegen ließ.

Am Sonntag dann war es soweit: Große Schmerzen –> Krankenhaus, Untersuchungen…  Dienstag das Ergebnis: Eine viel zu große Bauch-Schlagader-Erweiterung (Bauch-Aorten-Aneurisma), die ohne OP irgendwann (wann??? konnte keiner sagen) platzen und damit unrettbar das Ende bedeuten würde. Auf die Frage der Ärztin:“Wollen Sie sich operieren lassen?“ ein klares „Nein!“
Fragend schaute sie ihre Liebsten an, Tochter und Enkelin: „Ist das für euch in Ordnung?“
Genauso klar kommt von beiden die Zustimmung: „So wie du es willst , soll es sein und ist gut so.“

Schon am nächsten Tag war REISETAG für die wunderbare große alte Dame. Die Ärztin erklärte gegen  Mittag: „Der Hämoglobinwert zeigt, dass eine große innere Blutung eingesetzt hat. Bleiben sie bei ihrer Entscheidung KEINE OP?“
„Ja!“ Alle im Raum nicken zu diesem klaren Entschluss.

Liebevolle Worte werden noch gewechselt zwischen Großmutter, Mutter und Kind. Sie halten sich an den Händen – ein Kreis der Liebe.
Bitte grüßt all die Lieben in meinem Leben noch ganz lieb von mir,
ich kann nicht mehr… “ (Z.B. auch telefonieren)

Letzte fürsorgliche Worte: „Tochter, du hast ja heute kein Mittag gegessen.“
An die Enkelin gewandt: „Achte bitte darauf, dass deine Mutter immer richtig isst.“

Leicht schmunzelnd mit feuchtem Schimmer in den Augen versichern beide: „Wir passen gegenseitig auf uns auf.“

Die junge Frau liest ihrer Oma Engelworte aus einem Büchlein vor, während sich die Mutter wieder einmal um unbegrenzte Schmerzmittelgaben einsetzt. Dann holt die Enkelin ihr Smartfon hervor und spielt – Segen der Technik – der Oma ihr Lieblingslied vor: „I believe in Angels.“ Die Großmutter flüstert: DANKE!°° Ich habe dazu getanzt!“ „Ja,“ sagt die junge Frau zärtlich, „tanz in den Himmel!“

Tränen der Berührtheit glitzern in den Augen der drei Frauen, die sich so lieb haben, und die ANGELS – SIE sind da…

Es dauert nicht mehr lange. Nicht mehr Wochen oder Tage, wie die Ärztin vermutete, wenige Stunden…
Wenn die Menschen klar sind in ihrer Wahl und mit der Seele im Einklang in ihrem Wunsch, dann tun die Engel ihr Werk und helfen aufs Beste.

So erleben die drei Frauen einen unendlich LIEBEvollen Reise-Beginn ihrer geliebten Mutti und Oma.

Die junge Frau stimmt das Lied an „Swing low sweet chariot – comig for to carry me home…“
Leise klangen die beiden Stimmen im Raum und die Arm-Bewegungen der alten Dame wurden ruhiger, der weit offene atmende Mund machte mehr und mehr Atempausen.

Als nächstes stimmte die Mutter ihr Lieblingslied an, mit dem so viele geborgene Erinnerungen an die liebevolle mütterliche Fürsorge ihrer Kinderzeit verbunden sind „Guten Abend, gute Nacht – mit Rosen bedacht…“
Und diesmal wissen alle, dass bei der Zeile „Morgen früh, wenn Gott will, wirst du wieder geweckt“ die liebe Seele, die (gerade noch) in dem alten Körper weilt,  in Kürze in der Welt hinter dem Schleier „geweckt werden“ würde.

Liebevoll nicken die Mutter links am Bett und die Tochter rechts am  Bett ihrer Mutti und Oma zu, die sie abwechselnd anschaut, und sprechen ab und zu  leise Worte wie „Es ist gut… Alles ist in Ordnung… Du kannst loslassen… Schweb ins Licht… Alle warten dort schon auf dich…“

Dann bei dem Lied „Ade nun zur guten Nacht, jetzt wird der Schluß gemacht, dass ich muss scheiden…“ werden die Atempausen immer länger und der Körper hört einfach still, fast unmerklich, auf zu atmen.

„Es blühen (anstatt „es trauern“ wie es im Originaltext heißt) wohl Berg und Tal, wo ich soviel tausendmal bin drüber gegangen.
Wie mancher Glockenschlag, da Herz bei Herze lag,
das hab´n wir nicht vergessen (auch spontan  variiert vom Originaltext)…“
Das Lied, das die alte Dame schon von ihrer eigenen Kindheit her kannte und mochte, klang leise aus… so wie auch ihr Atem.

Die Seele hatte sich während dessen gelöst, und so wie es sich anfühlte, hatte sie sich leicht und froh auf eine gute Reise begeben und fand den Weg ins Licht sogleich.

Sie wird uns in der geistigen Welt immer nah sein – wir bleiben verbunden  in der Liebe – so wie sie auch mit allen verbunden bleibt, die ihr nahe stehen…

Mögen wir alle uns in jeder Lebens-Situation von Anfang bis zum Ende, der ja ein Neubeginn ist, geborgen fühlen im großen Weltenherz der Liebe

Ganz ~ ♥ ~ lich grüßt euch    MarINa

 

 

 

 

Advertisements

♥ Mein Osterwunsch: Hingabe und Vertrauen in´s Leben ♥

Ihr Lieben, Ihr guten Kräfte meines Lebens,
führt mich auf sanfte, liebevolle Weise in die Hingabe,
dass ich auf die Weisheit, die Kraft und die Liebe
meines göttlichen Seins und des Lebens vertrauen kann.

Lasst mich den tiefen Frieden fühlen,
der entsteht durch das Einverstanden-SEIN
mit dem Leben, so wie es sich gestaltet,
und mit mir selbst, so wie ich bin
in jedem Moment meines Lebens.

Und wer immer sich dies auch wünscht…
den unterstützt bitte auch in diesem Wunsch, Ihr guten Kräfte.
Dafür habe ich dieses bunte Energie-Osterei gebastelt…

OOOOOOO

Dies ist ein Vertrauens-Osterei für dich. Möge das Leben und deine gute Seele dich heute in eine von Liebe und Freude erfüllte Oster-Erfahrung führen!

OOOOOOO

Einen gesegneten, freundlichen, frohen Oster-Tag
wünscht euch
mit lieben Ostereier-Grüßen
MarIna

OOOOOOO

♥♥♥ Gern kannst du dich auch an mich wenden (030 – 721 89 38) ,
wenn du persönliche Unterstützung brauchst:
in Einzelsitzungen z.B. mit innerer Bilderarbeit,
gestalttherapeutisch, systemischer Aufstellungsarbeit,
oder/und durch den Kontakt mit deinem inneren Kind
Auch gern in Telefon-Beratung.(030 – 721 89 38)

******************

Weitere Impulse gibt es u.a. auch in den täglichen Kraftgedanken
auf meiner Webseite www.marina-kaiser.de . :-)

Dort kannst du verschiedene Karten ziehen wie z.B Engelkarten , Grußkarten versenden, ins Gute-Nacht-Stübchen gehen , und findest meine aktuellen Angebote, Botschaften von Christus, Engeln, aufgestiegenen Meistern,
Geschichten, Gedichte, Meditationen und mehr.

♥ Ostern – das Leben feiern ♥

Ihr Lieben in Nah und Fern!
Ich wünsche euch allen von Herzen
ein von Liebe, Freude und Geborgenheit erfülltes Leben,
und ein frohes, von neuen guten Kräften
und tiefem inneren Frieden erfülltes Osterfest
,

in dem dieses LIEBEvolle Leben gewürdigt werden kann.
Ich wünsche euch und uns allen, dass wir sagen können:
„Freude und Dankbarkeit strömt durch mich,
und ich bin mit dem Leben in Frieden,
auch wenn es oft anders kommt, als ich es „plane“!
Dafür schenke ich jedem, der es mag, dieses Freude-Osterei

OOOOOOO

Ein Osterei gefüllt mit Freude-Energie… Es ist die grundlose Freude, die wie kleine Sektperlen aus der Tiefe der Seele empor steigt

OOOOOOO

Habt Freude zu Ostern !
Denn Freude setzt neue Kräfte frei…

Und lasst uns das Leben feiern –
jede/r auf die ganz eigene Weise ;-)

OOOOOOO

Ein Gedanken – Osterei für euch aus Sternen geboren

OOOOOOO

Lasst uns auf die nie endende
unbegrenzte und unbegreifliche Weisheit und Kraft

des Lebens, in dem immer wieder alles neu wird, vertrauen
Herzliche bunte Ostergrüße
schickt euch
MarIna

OOOOOOO

♥♥♥ Gern kannst du dich auch an mich wenden (030 – 721 89 38) ,
wenn du persönliche Unterstützung brauchst:
in Einzelsitzungen z.B. mit innerer Bilderarbeit,
gestalttherapeutisch, systemischer Aufstellungsarbeit,
oder/und durch den Kontakt mit deinem inneren Kind
Auch gern in Telefon-Beratung.(030 – 721 89 38)

******************

Weitere Impulse gibt es u.a. auch in den täglichen Kraftgedanken
auf meiner Webseite www.marina-kaiser.de . :-)

Dort kannst du verschiedene Karten ziehen wie z.B Engelkarten , Grußkarten versenden, ins Gute-Nacht-Stübchen gehen , und findest meine aktuellen Angebote, Botschaften von Christus, Engeln, aufgestiegenen Meistern,
Geschichten, Gedichte, Meditationen und mehr.

…WIR RUFEN GEMEINSAM DIE KRAFT DER GNADE UND LIEBE HERBEI – FÜR ALLE WESEN ! ❤

Ihr Lieben in Nah und Fern, heute bekam ich die Mail eines sehr guten und leider kranken Freundes von mir (Olaf, oder wie ich seinen Namen auch gern buchstabiere „O.Love“), die ich – seinem Wunsch nach Verbreitung seiner Worte folgend – gern mit euch teilen möchte.
Ich weiß, Ihr werdet sie mit euren Herzen lesen. O.Love und ich pflegen immer wieder das Ritual, alles Schwere gemeinsam in „Gottes Hand“ oder anders ausgedrückt „in die Hand der Liebe“ zu legen. Heute möchte ich gemeinsam mit euch dieses tun: Alle Wesen, die betroffen sind von Leid, Schmerz, Traurigkeit… lasst sie uns gemeinsam in die Hand der Liebe legen – und damit auch dich und deine Situtation, lieber O.Love!!! Ich rufe die höchstmögliche GNADE des Unsiversums für alle herbei!!!  Nach meinem Verständnis ist GNADE die KRAFT, die auch noch jenseits aller karmischer Verabredungen, Korrelationen und Seelenpläne wirksam sein kann – und damit die allerhöchste Wirkungsweise der Liebe. SIE rufe ich herbei, für O.Love, für alle, die leiden – für unsere Welt überhaupt!!!    Nun die Worte von O.Love:

Hallo meine Lieben, dies ist ein Ostergruß an alle Menschen die ich liebe ❤❤❤
Mein Name ist Olaf, aus Köln.
Dies ist kein Kettenbrief, vielmehr eine Aufforderung dein Herz als Mensch zu öffnen.
Wie manche wissen bin ich sehr krank, Heilung scheint eher ausgeschlossen. Aber darum geht es mir gar nicht, es geht nicht um mich.
Es geht um uns als Mensch weltweit.
Ich bin so traurig und tief berührt von dem, was gerade los ist in der Welt.
Klar das ist ja nichts Neues und gerade das macht mich dann umso betroffener.
Es erschüttert mich zutiefst, wenn ich Bilder des Terrors sehe, Bilder des Krieges, Hunger und Tod. Ich war nie sehr politisch und bin es auch heute nicht.
Ich bin einfach nur Mensch, mein Herz ist ganz offen und ich fühle gerade tiefe Verbundenheit zu all diesen Menschen, die gerade sehr leiden müssen.
Mein größtes Mitgefühl gilt all jenen die leiden, vor Hunger sterben, im Krieg sterben, ihre Lieben verloren haben.
Ich möchte an Ostern all diesen Menschen gedenken, sie mit all meinen geistigen Kräften unterstützen.
Du könntest mir dabei helfen, ja du.
Indem du diese Bitte einfach an Leute schickst die du kennst. Je mehr desto besser.
Ich glaube nämlich fest daran, das wir tief im Inneren alle miteinander verbunden sind.
Auch wenn´s dir jetzt lächerlich erscheinen mag, tu mir einfach den Gefallen und vertrau mir.
Ich danke dir von Herzen. Ich wünsche dir alles Liebe und frohe Ostern🤹‍♂️🎂🍿🍒🥝🍓
God Bless You. Olaf
Wisch you a day full of Love!

 

Gestalttherapie – ein weites Feld

Neulich fragt mich jemand: „Du, Gestalttherapie – was ist das eigentlich?
Bastelt und gestaltet Ihr da was?“

Ich antworte: „Nö, eher weniger. Obwohl das auch Raum darin haben kann. Ich erzähl dir mal…

etwas über die Gestalttherapie…

Angeregt durch die Frage meiner Freundin, setzte ich mich hin, um einen Beitrag über Gestalttherapie zu entwerfen und merke schnell – das ist ein weites Feld. Wo anfangen und wo aufhören…? So ist der folgende Artikel entstanden:

Gestalttherapeutisch orientierte Grundhaltung

Ein freundliches Hallo, liebe Leserin, lieber Leser,

ich nehme mir hier auf meinem Blog ja die Freiheit, das zu tun, was mir leicht(er) von der Hand geht, da es meinem Sprachverhalten eher entspricht – und wähle als Anrede das „Du“.
Unser Herz fühlt sich vom Du (meist – nicht immer) eher angesprochen als vom Sie – und dein Herz, dein Gefühl bitte ich, beim Lesen dieses Artikels dabei zu sein.
Ist das in Ordnung für dich? Sollte dir das Sie lieber sein, „denke es dir bitte um“, denn in einem solchen Fall würde ich dich, falls du zu mir kämest, natürlich mit Sie anreden.

Hier sind wir schon bei wichtigen Prinzipien der Gestalttherapie:

– Authentisch sein: so reden und so sein, wie es uns ent-spricht (aus uns – aus unserem Inneren spricht)

– Fragen, ob der / die andere damit einverstanden ist, und respektvoll und achtsam umgehen mit dem Ja oder Nein des Gegenübers , was oft heißt: nach gemeinsam möglichen Wegen suchen.

– Das Anerkennen und Beachten der persönlichen Grenzen ist das A und O , damit Vertrauen wachsen kann.

– Aktuelles hat Vorrang (vor dem Beginn „des Eigentlichen“ schauen, was nötig ist, um mich für das Kommende frei zu fühlen)

So, nun bin ich sozusagen schon ins Wasser gesprungen, denn über Gestatltherapie zu schreiben, empfand ich als eine nicht gerade kleine Herausforderung, denn…

… Was wähle ich , hier zu erwähnen und was lasse ich weg? Schließlich füllt dieses Thema viele Bücher in seiner Komplexität.

Gestalttherapie ist wahrlich ein weites Feld mit vielen Möglichkeiten!

Uijeh – ich hoffe, dass ich im Schreiben von dem, was mir so am Herzen liegt, hier das richtige Maß finde, damit du, liebe Leserin, lieber Leser, hiermit einen klärenden Einblick bekommst, aber dich nicht durch ein Zuviel an Lese-Material überflutet fühlst.

Ich schreibe einfach mal auf, was für mich das Wesentliche meiner (nicht nur) von gestalttherapeutischen Grundsätzen geprägten Arbeitsweise ist:

eine annehmende, verständnisvolle, wertungsfreie, wohlwollende Grundhaltung

das heilende Paradoxon:
Das, was du da sein lässt, ohne es „wegzukämpfen“ (und zum „Weg-kämpfen“ kann manchmal auch das „positive Denken“ gehören), kann sich irgendwann von allein wandeln – weil der belastende Druck verschwindet, dass es sich verändern muss. Diese Änderung geschieht durch Entwicklung, wenn die Zeit dazu reif ist.
wahrnehmen und anerkennen dessen, was ist – sowohl in der inneren Welt (Gedanken und Gefühle) als auch in der äußeren Welt (das, was außen geschieht ) – schon das birgt klärende, heilende Kraft in sich

die Kraft des JETZT – alle Gespräche (auch Erinnerungen an früher) werden in der Gegenwartsform ausgedrückt, weil HIER die Kraft liegt und die Gefühle am detuichsten spürbar werden. Und sie sind schließlich JETZT lebendig und wirksam – so oder so…

davon ausgehen, dass alles einen Sinn und eine Daseinsberechtigung hat / hatte, und dass alle Strategien und Mechanismen in ihrer manchmal auch nicht mehr hilfreichen Weise für den Menschen als Ganzes (die Gesamtpersönlichkeit) etwas Gutes wollen – auch die sogenannten Widerstände und Schutzmechanismen
den Körper in seinem Gefühlsausdruck wahrnehmen, ihn ermutigen, zu spüren, was da ist, und seine Botschaften zu erkennen

die verschiedenen, oft auch gegensätzlichen inneren Anteile, Gefühle, Körperteile wahrnehmen und ihnen. Stimmen, Gesten und/oder Gestalten geben und sie reden und agieren lassen – im Gespräch mit der Gesamtpersönlichkeit, in der ja das alles geschieht.

Das was innen geschieht , nach außen bringen:
beispielsweise durch zwei oder mehrere Stühle, auf der die verschiedenen Anteile oder vom Klienten dargestellte Personen sitzen und abwechselnd von dort sprechen (z.B. Das verletzte innere Kind, die weise innere Stimme des Herzens, und die Gesamtpersönlichkeit) – aber auch durch kreative Ausdrucksmöglichkeiten wie malen, plastisch gestalten, tanzen…
Gute, kraftspendende Wendungen in der Vorstellungswelt herstellen, denn das Unterbewußtsein kann nicht unterscheiden zwischen vergangener „echter / erlebter“ und neuer imaginärer Wirklichkeit. Denn alles, was gefühlt wird, wirkt und erzeugt neue (gewollte) Wirksamkeit und Wirklichkeit – die gern auch zur WirkLicht-keit werden darf, in der das Licht der Klarheit und Liebe wirkt! Du merkst: ich liebe Wortspele 😉 Hierher gehört auch der Satz „Es ist nie zu spät, eine glückliche Kindheit zu haben ( Ben Furman ) bzw. sie sich zu gestalten.“
Vor allem immer und immer wieder vermitteln, dass alle Gefühle in Ordnung sind, und dass es hilfreich ist, sie wahrzunehmen und da sein zu lassen (ohne sich von ihnen dominieren lassen zu müssen).
Alles darf gefühlt, gedacht und gesagt werden, und auch zeitweilige Stille ist in Ordnung!
Es gäbe dazu noch viel mehr zu sagen… doch das würde hier den Rahmen sprengen, ich hoffe, dass du damit schon einen kleinen Einblick bekommen hast .
Ein weiteres Feld, mit dem sich Elemente der Gestalttherapie zum Teil auch überschneiden können, ist di, ist die –> systemische Aufstellungsarbeit, die ich auch nutze, sowie auch
–> innere Reisen (z.B. in Körperteile, ins Herz, in Traumlandschaften, zum –> inneren Kind, zum inneren Mann, zur inneren Frau etc.), um aus der inneren Weisheit Antworten bzw, Weg-weisende Impulse zu erhalten oder sich einfach aufzutanken und wohlzufühlen.

Vielfältige Wege der Unterstützung sind möglich

-> in persönlich auf dich abgestimmten Einzelsitzungen

und auch –> per Telefon . Seit einigen Jahren biete ich Unterstützung und Begleitung auch per Telefon an und wir machen damit immer wieder gute Erfahrungen. Auch telefonisch kann leicht ein heilender Raum entstehen
Meine Telefon-Nummer: 030 – 7218938

Wenn du Unterstützung möchtest, ruf mich einfach an und wir können einen telefonischen oder persönlichen Termin vereinbaren.

Du bist W I L L K O M M E N !

Ganz ~ ♥ ~ lich grüßt dich MarINa

******************

Weitere Impulse gibt es u.a. auch in den täglichen Kraftgedanken
auf meiner Webseite www.marina-kaiser.de . :-)

Dort kannst du verschiedene Karten ziehen wie z.B Engelkarten , Grußkarten versenden, ins Gute-Nacht-Stübchen gehen , und findest meine aktuellen Angebote, Botschaften von Christus, Engeln, aufgestiegenen Meistern,
Geschichten, Gedichte, Meditationen und mehr.

♥ Ausrichtung im April: FREUDE!!!♥

© ♥ MarIna Kaiser ♥

Grüße dich, du wunderbarer, liebenswerter Mensch!
Ich bringe dir Grüße von unserem Monatsfreund APRIL:
Freund „APRIL“ lädt dich ein:
Freude zu entdecken,
Freude zu bezwecken,
Freude zu erwecken,
Freude tief innen zu spüren,
andere zur Freude zu verführen,
einen Freude-Cocktail anzurühren –
auch mitten in all den kleinen Alltäglichkeiten:
Mach alles, um dir eine Freude zu bereiten!

In diesem Sinne, gehe in FREUDE und LIEBE durch einen WUNDERbaren , das Herze rfreuenden April!

Ganz ~ ♥ ~ lich grüßt dich MarINa

Weitere Impulse gibt es u.a. auch in den täglichen Kraftgedanken
auf meiner Webseite www.marina-kaiser.de . :-)
Dort kannst du verschiedene Karten ziehen wie z.B Engelkarten , Grußkarten versenden, ins Gute-Nacht-Stübchen gehen , und findest meine aktuellen Angebote, Botschaften von Christus, Engeln, aufgestiegenen Meistern,
Geschichten, Gedichte, Meditationen und mehr.