Monatsarchiv: Februar 2011

Das Leben als Abenteuer betrachten und Wunder erwarten

Grüße aus Ina´s Wohlfühlbüchlein (2)

 

An dieser Stelle kommt mal wieder ein einfacher kleiner Tagesimpuls
von mir und von Ina (meinem inneren Kind) ,
der es immer wieder Freude macht zu malen, zu kleben
und einfach ein paar Worte dazu zu schreiben,
als Gedanken-Stütze für den neuen Tag.

Hier öffnet sie unser kleines unperfektes Wohlfühl-Büchlein für dich,
liebe Besucherin, lieber Besucher unseres Blogs.

Vielleicht bekommst du ja Lust,
auch ein wenig mit Bildern, Farbstiften
und Gedanken herum zu spielen.

Viele angenehme wohltuende Überraschungen
und offene Augen für die vielen kleinen und großen Wunder des LEBENS
wünschen dir heute und immer wieder neu

Marina und Ina




Advertisements

Ohne Anstrengung sein… vertrauen…

Grüße aus Ina´s Wohlfühlbüchlein (1)

An dieser Stelle kommt ein einfacher kleiner Tagesimpuls

von mir und von Ina ,

der es immer wieder Freude macht zu malen, zu kleben

und einfach ein paar Worte dazu zu schreiben,

als Gedanken-Stütze für den neuen Tag.

Hier öffnet sie unser kleines unperfektes Wohlfühl-Büchlein für dich,

liebe Besucherin, lieber Besucher unseres Blogs.

Vielleicht bekommst du ja Lust,

auch ein wenig mit Bildern, Farbstiften

und Gedanken herum zu spielen.

Wir wünschen dir einen frohen Tag,
der auch mitten in all dem, was zu tun ist,
heiter, mühelos und stressfrei sein möge,
weil wir dem großen Ganzen vertrauen,
das uns hilft, alles Wesentliche in Ruhe zu tun
und den Rest einfach sein zu lassen!

 

 

Die Liebe deines Lebens wünscht dir eine gute Nacht

Mein innig geliebtes Wesen!

Nun sage ich dir zur guten Nacht,
dass du behütet bist –
umgeben und beschützt von liebenden, wohlmeinenden Kräften.

Atme und fühle, wie gut alles ist.
Ja, selbst auch dann,
wenn zuvor vielleicht manches ein wenig uneben war.

Jetzt ist alles ruhig.
Jetzt ist alles gut.

Kuschle dich ein in die Güte des Lebens,
in sein unermessliches Wohlwollen.

Ruhe im Frieden der Nacht.
ICH BIN bei dir.
Und ICH werde immer da sein.

Ich küsse dir jetzt die Augen zu
und schicke dich zur Ruh!
Und während dein Körper schläft,
gibt es eine Kraft, die für dich wacht.

ICH wache + wirke,
ICH, die Liebe deines Lebens,
tief in dir und weit um dich herum…

Angeregt durch liebevolle Wünsche zur guten Nacht, die ich in den vergangenen Tagen per Mail erhielt (ein lieber Dank dafür geht ans Sternenzelt zu dir, liebe Seelenfrau) möchte ich dir, lieber Leser, liebe Leserin, und vor allem deinem inneren Kind in dieser Weise eine gute, entspannte Nacht wünschen.

Fühle dich geborgen!

Mit Glimmer-Sternchen  und Geborgenheitswölkchen
grüßen dich Marina und Ina

Mein inneres Kind schenkt Euch drei Lichter mit guten Wünschen

Ina (mein inneres Kind) meint:

Au ja, ein bisschen Spaß haben beim Malen, und ihn mit Euch teilen!

Und dabei gleich drei gute Wünsche verschicken, an alle,
die sie haben möchten!

Wir wünschen euch, Ihr lieben Betrachter/innen unserer Heimat für´s innere Kind

lustig-bunte Freude auch an den kleinen schönen Dingen des Lebens,

tragendes Vertrauen für die Ungewissheiten und Anforderungen, die ja doch immer wieder kommen

und tiefen inneren Frieden,
der nur durch´s bedingungslose  Einverstanden-Sein mit dem,
was das Leben uns gibt, entstehen kann.

Seid von Herzen gegrüßt und lasst euer Licht leuchten!

Dazu wollen Euch diese drei lustigen Kerzen-Wesen ermutigen.

Alles Liebe von

Marina und Ina

Singen bei trüber innerer Wetterlage bringt die Sonne im Herzen wieder ins Bewußtsein

Manchmal fühle ich mich von den alltäglichen Notwendigkeiten überfordert und merke, wie es sich trübe, kraftlos und irgendwie überfordert in mir anfühlt. Da macht sich dann INA, mein inneres Kind, grummelnd bemerkbar:
“ Das ist doch alles öde! Immer wieder der gleiche Kram im Haushalt… Hab` keine Lust!!!  Und Bürokram ist auch noch so viel… und, und , und… dieser ganze Erledigungshaufen! Lieber bleib ich im Bett und steh gar nicht erst auf!“
„Ina, ich versteh dich total!“ sag ich ihr dann (so auch heute wieder ´mal)´. Erst mal frühstücken wir gemütlich im Bett.“  Dann ist sie schon etwas versöhnt.
Und wenn´s dann los geht mit dem „Erledigungskram“ singen wir unseren Guten-Laune-Song, den wir für solche Zwecke mal gemacht haben:

Übrigens: Die Idee, dieses Lied mich euch zu teilen bekam ich, als ich auf der wunderschönen und sehr inspirierenden Seite  http://seelenfrau3.wordpress.com bei dem A rtikel

S O N N E im HeRZEN